Springe zum Inhalt

Aufgetrenntes Garn wieder verwendbar – easy Glätt-Recycling für Faulenzer

Aufgetrennte Strickstücke erzeugen ein Garn, das man nicht gerne weiter verarbeitet, weil es wenig geschmeidig über die Nadeln gleitet und ein unregelmäßiges Maschenbild erzeugt, das auch nach der Wäsche nicht 100%ig so aussieht, wie unverstricktes.

Man kann sich die Struktur ungefähr so vorstellen.

(Bildquelle)

Wie man so ein Kräuselgarn wieder strickglatt bekommt, kann man an einigen Stellen nachlesen, beispielsweise hier und hier.

Ich habe schon von ganz exotischen Maßnahmen gelesen, wie z.B. das Garn um eine Flasche zu wickeln und diese mit warmem Wasser befüllen, das soll das Garn angeblich glätten. Auch Tests in der Microwelle wurden schon gemacht.

 

Was mir an allen Methoden misshagt:man wickelt das Garn mindestens zweimal. Einmal zum Knäuel (oder gleich zum Strang) und wieder zurück.

Nach meiner Auffassung überdehnt man das Garn, wenn man dem Rat folgt, es straff zu wickeln, zumindest bei Wollgarnen mit einer gewissen Elastizität.

Mein Experiment  – die Faulenzermethode – erfordert nur einmaliges Wickeln.

  1. Strickstück auftrennen und unmittelbar mit dem Wollwickler zum Knäuel wickeln
  2. Knäuel (ggf. mit Obst- oder Gemüsenetz einzeln gegen Abwickeln gesichert) in Wäschenetze packen. Ich legte immer drei zusammen
  3. Wollknäule im 30-Grad-Wollwaschgang in der Maschine waschen. Ja! Richtig gelesen! In der Waschmaschine! Schleudergang ausschalten. Ich nehme für die Wollwäsche generell Ökoshampoo, das ich auch für meine Haare verwende.
  4. Nach dem Waschgang auf höchsten Touren schleudern.
  5. Restfeuchte an der Luft trocknen lassen, ggf. zwischendurch wenden, fertig.

Das Garn wurde wunderbar weich und fluffig und ist sofort verwendbar. Es ist das Blaue und besteht aus 75% Schurwolle und 25% Polyacryl.

Die gesamte Arbeit bestand demnach daraus, das Garn mit dem Wickler zu Knäueln zu wickeln und zu waschen.
Meine Maschine ist eine Ökolavamat, die im Mai 1995 im „Ich-bin-doch-nicht-blöd-Laden“ beschafft wurde und seither unverdrossen ihren Dienst versieht, also ein ganz herkömmliches Gerät.

Ich habe teilweise 3 x 50g in ein Knäuel gewickelt. Wer befürchtet, es könne bei solchen Mengen nicht ganz durchtrocknen, kann bei den großen Knäueln einmal das Innere nach außen wickeln

Trocknung

2 Gedanken zu „Aufgetrenntes Garn wieder verwendbar – easy Glätt-Recycling für Faulenzer

  1. Heidi sagt:

    You have a gorgeous knit shell pattern on your cover page.

    several of us on the ravelry site want to machine knit Muschel Muster by MaschenKreative.

    do you know how to do this?thanks

    Antworten
    • LanArta sagt:

      Hi,
      many thanks for your kind words!
      The pattern on my landing page is a handknit pattern in shortrow-knitting. There is no way to knit this by machine.

      You have to buy the pattern from Maschenkreativ. I didn’t try the Muschel Muster pattern yet, so unfortunately I can’t give you any help. Sorry for that.
      Best wishes!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechne/Calculate *