Mit dem Huhn ist gut ruhn

Als ich das Huhn Mitte Januar für meine jüngste Nichte anfertigte, war es bei den Projekten ungefähr die Nummer 200. Mittlerweile – Ende April 2024 – marschiert die Anzahl der gestrickten Hühner auf 2800 zu. Veröffentlicht wurde die Huhnanleitung im Juli 2023. Warum die Projekte von Januar bis April so in die Höhe schossen, erschließt sich mir nicht, es kann kaum daran liegen, das das Projekt mit dem Namen “Emotional Support Chicken” nun mit dem Markenschutz “TM” für trademark versehen ist. Viele Unternehmen greifen gern darauf zurück, um ihr Produkt werbewirksam zu inszenieren und um Nachahmer abzuschrecken. Unter Strickdesigner:innen ist das bis jetzt noch unüblich aber nachvollziehbar. Designklau ist nicht gerade selten.

Die Huhnanleitung wurde für meine Zwecke verändert, es sollte ein Nackenkissen werden.

Die Dreisatzrechnung, gelernt in der 6. Klasse, war meine Freundin. Damit errechnete ich die neuen Maschen- und Reihenzahlen für ein größeres Huhn. Ich arbeitete mit dreifach genommenen Sockengarn-Überbleibseln. Die Augen stammen aus der Knopfkiste und geben den klassischen Hühnerblick gut wieder. 187 g Garn wurde verbraucht, und als Füllmittel nahm ich Kissenfüllung aus einem Möbelmarkt-Kissen.

Die Anleitung war leicht verständlich, aber etwas ungewohnt in der Terminologie, wenn man sonst mit den herkömmlichen Begriffen arbeitet. Einige Nachstrickerinnen bekannten, dass sie froh waren, zwei Erklärvideos zur Anleitung zur Verfügung zu haben. Mir waren die zu langatmig.

 

LanArta

Share