Springe zum Inhalt

Euer Höchstwürden der Strickknecht

Lange bin ich respektvoll um die Verpackungen herum geschlichen. Dann habe ich die größere der beiden geöffnet und den Inhalt entnommen. Zunächst arbeitete ich das Handbuch mit vielen Seiten durch, dann beschloss ich, auf die bereits vorhandenen Kenntnisse zurück zu greifen, um die ersten Schritte zu wagen. Man will ja nichts kaputt machen.
Es handelt sich um die „neueste“, also zuletzt hergestellte elektronische Strickmaschine Brother KH970. Ulrike aus Hamburg hat mir das universelle Gerät ausgeliehen, dazu eine weitere Exklusivität, einen Elektroschlitten, der auch zweifarbig stricken kann.

Let’s start at the beginnig, wie man heute so schön sagt, um seinen Status als Weltbürger zu dokumentieren.
Zunächst verwendete ich die KH970 wie meine Lochkartenmaschine KH830. Mit der Programmierung konnte ich mich noch nicht anfreunden, obwohl ich relativ technikafin bin, schon von meiner Ausbildung her.
Die Motivation, den Elektroschlitten zu nutzen, rührt daher, dass ich in jugendlichem Überschwang vor etlichen Jahren viele Konengarne erworben hatte, die ich nun aufbrauchen möchte, für Hilfsprojekte. Ich erspare euch die ganzen Fehler, die von den beiden Geräten gemacht wurden. Nein, ich habe natürlich auf Anhieb alles richtig eingestellt und programmiert. Nur die Geräte haben nicht begriffen, was ich von ihnen wollte. Daher habe ich die geballte Kompetenz im Strickforum kontaktiert, um zu erfahren, wie man die Maschinen davon überzeugt, das zu tun, was von ihnen verlangt wird. Und in der Tat: es waren natürlich wieder die kleinen Dinge, die nicht umgesetzt wurden, was einerseits daran lag, dass die Bedienungsanleitung auf ein anderes Modell als das vorhandene zugeschnitten war, andererseits die Kommunikation zwischen der Maschine und dem Elektroschlitten erst einmal angebahnt sein wollte.

Murks. Schlitten kettete ab, weil die Maschine abgeschaltet war

 

Und auf einmal wollten auch die beiden Apparaturen so wie ich. Weise Ratgeberinnen aus dem Forum brachten mir bei, dass man die beiden demütig und mit Ehrfurcht, sowie behutsam und schrittweise an ihre Aufträge heran führt.
Wickelanschlag: kein Problem. Umschalten auf Musterbildung: einfach eine Nummer eingeben. Bündchen stricken ohne Umhängen vom Doppelbett: wunderbar! Abketten: klasse!

 

Wickelanschlag, Rippenbündchen, glatt-rechts

 

Klicken vergrößert

Ordentlicher Abkettrand
Muster komplett durchgestrickt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechts sieht man eine eigenartige Linie beidseitig des Musters. Hier war der Fehler, die Randnocken nicht an den Rand zu setzen. Und da hat der KG doch gleich mit jeweils einer Linksmasche reingefunkt.

Nun sollte auch mein Ziel näher kommen, die vielen Konengarne, die im Lauf der Jahre hier eingewandert waren, zu sinnstiftenden Projekten umzuwandeln.
Aus krausgestrickten bunten Streifen wollte ich Decken schmieden, und so wurden Maschine und Strickknecht in Gang gesetzt. Ja, es wurde gestrickt. So langsam, dass ich mit meiner Handstrickgeschwindigkeit um Längen schneller bin, und auch leiser. Das Stückchen mit 70 Maschen Breite dauerte 2,5 Stunden.

Kraus-rechts mit 5-fach gefachtem Garn

 

Seht hier meine Aufnahmen mit dem Smartphone.  Warum das Video nicht die volle Breite, sondern nur einen Ausschnitt hat, liegt an der Bearbeitung von Youtube. Ich habe nichts verändert.

 

Ich bekam den Rat, dass Effektgarne und gefachtes Garn vom Elektroschlitten nicht so gemocht werden. Kommt drauf an: wenn man alle paar Reihen mal nachsieht, ob sich etwas im Maschengitter verfangen hat, geht es. So ganz unbegleitet würde ich den KG nicht aufs Garn loslassen.

In jedem Fall bietet das Gerät eine Menge Möglichkeiten. Danke, Ulrike!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu „Euer Höchstwürden der Strickknecht

  1. frieda sagt:

    Dein Video hat nicht die volle Breite, weil Du es im Hochformat aufgenommen hast.  Videos sollte man im Allgemeinen besser im Querformat aufnehmen.

    Grüßlis,

    frieda

    Antworten
    • LanArta sagt:

      Hallo, Frida,

      das Video war schon in der Breite aufgenommen, ich sehe es im Original, und man sieht auch seitlich im Hintergrund den Rest. Daher habe ich mich auch gewundert, warum das nicht genau so hochgeladen wurde.
      Wenn ich Zeit und Lust hae, werde ich schauen, wie das richtig hochgeladen werden kann.

      Viele Grüße

      Michaela

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechne/Calculate *