Springe zum Inhalt

über / about

Ich stricke aus Leidenschaft. Von Hand und auf Handstrickapparaten.
Das wird einen Großteil des Blogs ausmachen. Und ansonsten schreibe ich, worauf ich gerade Lust habe.

I’m a passionate knitress and love handknitting as well as using knitting machines. Over and above this I’m writing what comes to my mind.

8 Gedanken zu „über / about

  1. Ingrid Grötzner sagt:

    Danke für die Info!!

    Wieso steht da man kann eine deutsche Anleitung bekommen???

    Würde auch das Original nehmen

    Antworten
    • LanArta sagt:

      Wo genau steht, dass man eine deutsche Anleitung für den Laubhaufen bekommen kann? Offenbar konnte man den ersten Satz in der Projektbeschreibung missverstehen. Wenn man jedoch den gesamten Test liest, wird klar, dass es keine Laubhaufen-Anleitung gibt.
      Man kann eine deutsche Anleitung für den Wingspan bekommen und eine deutsche Anleitung, wie man das Swingstricken erlernt. Der Laubhaufen ist meine ureigenste Erfindung in der freien Anwendung der verkürzten Reihen und die gibt es nur in meinem Kopf.
      Ich habe die Form des Wingspans für den Laubhaufen genommen, alles andere ist von mir direkt aus dem Kopf umgesetzt worden.
      Die Wingspan-Anleitung konnte man eine Zeitlang kostenlos bekommen, nun im Zusammenschluss mit drei weiteren Anleitungen.
      Ich bedaure, dir keine positivere Auskunft geben zu können.
      http://www.stricktagebuch.de/stb.php?stbid=141&datstart=45
      http://www.stricktagebuch.de/stb.php?stbid=141&datstart=43

      Viele Grüße
      Michaela

      Antworten
  2. Barbara sagt:

    So, das muss ich jetzt erst ‘mal loswerden, liebe Michaela:

    Wohin ich mich im Internet hinwende, wenn ich auf der Suche nach tollen Ideen, Lösungen oder Sonstigem suche – immer wieder bin ich auf Dich gestossen, wenn mir etwas ganz besonders gut gefallen hat oder wenn – z.B. Lösungen – klar, einfach und praktikabel ausführlich beschrieben wurden. Ohne Dich wäre ich heute nicht da, wo ich gerade (wieder) bin.

    Vor ca. exakt einem Jahr bat mich mein Männe um ein paar “dicke Socken” fürs Bett und da habe ich – nach gefühlten – 25 Jahren – wieder zu Nadel und Faden gegriffen und dabei hat mich der Strickvirus wieder neu infiziert. Sockenstricken,  o.k., war doch etwas langweilig, und um meinen Virus weiter zu pflegen hab’ ich mich ins Internet gestürzt, um ihm neues Futter zu beschaffen.

    Bei http://www.ravelry.com hab’ ich Dich das erste Mal beim Wingspan mit Deinem Laubhaufen “entdeckt” und als ich auf der Suche, wie man so etwas wundervolles wohl macht, dann auch noch Gabi Kluges StrickRauschen – hier das Gratis-Video zum PERU-Projekt – gefunden hatte, gab’s für mich kein Halten mehr.

    Zur Zeit “absolviere” ich Gabis online Diagonal-Strickrausch-Kurs (seit Anfang April sind mittlerweile fast 2 Quadratmeter fertiggestricktrauscht) und da es mir im Kurs zu langsam vorwärts geht, hangele ich mich wieder durchs Internet nach “brauchbaren” Fotos, um mir weiterführende Techniken ableiten zu können, frei nach dem Motto “Learning by Doing”.

    Und um den Bogen für heute jetzt rund zu machen: Bei Dir bin ich noch immer positivst fündig geworden, gratuliere Dir ganz herzlich für den bisherigen Erfolg Deiner eigenen Website (die Du – wie soll’s auch anders sein – toll aufgebaut hast und fleissigst betreibst), hoffe, dass Du noch genug Zeit findest, neben dem Pflegen Deiner Website auch noch zum Stricken kommst und die allerherzlichsten Grüsse vom Fast-Ende der Welt (Süd-Chile) sendet Dir

    Barbara

    Antworten
    • LanArta sagt:

      Barbara, dass man mich im fernen Chile liest, hätte ich nicht gedacht!
      Und dann gleich solche Lobeshymnen, ich bin ganz gerührt. Das kann ich jedoch erst heute los werden, weil das Internet mich in der letzten Woche nicht hinein lassen wollte 🙁
      Du hast einen Ravelry-Account? Den musst du mitteilen. Nein, ich bin nicht neugierig, ich will’s nur wissen 🙂 .
      Das mit dem Stricken ist derzeit tatsächlich etwas knifflig, ich habe einen neuen Job angetreten, der mich mit dem Nebenjob zusammen derzeit fast 60 Wochenstunden kostet + Fahrzeit. Wird aber auch wieder besser.
      Viele Grüße ins ferne Chile!
      Michaela

      Antworten
    • Barbara sagt:

      Lohnt nicht des reinschauens, liebe Michaela ! dort habe ich nichts eingestellt ausser dem Beginn eines RHK Mystery KAL’s, aber wenn’s Dich dennoch interessiert: dort heisse ich ladrondecarbon.

      Und, haben bei Euch nicht nur die Tage, sondern auch die Nächte nicht jeweils 24 Stunden ?       ;>}

      GlG sendet Barbara

      Antworten
      • LanArta sagt:

        Ja, das mit den 24 Stunden wünsche ich mir schon lange. Dafür haben die Sonn- und Feiertage nur 12 Stunden, von den Urlaubstagen ganz zu schweigen 🙄

        Antworten
  3. Flora- sagt:

    Toll ist Deine neuer Block geworden, sehr harmonisch. Ich freue mich auf viele interessante Beiträge.

    Antworten
    • LanArta sagt:

      Vielen Dank, liebe Eva! Ich hoffe, ich werde deine Erwartungen nicht enttäuschen.
      Viel Vergnügen an der See!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.