Springe zum Inhalt

Termine – Termine

Die Wollfeste und Stricktermine sind mittlerweile so üppig, man könnte sich praktisch wöchentlich mit Gleichgesinnten treffen. Dankenswerterweise hat Lutz von Maleknitting alle bekannten Ereignisse aufgelistet. Lutz habe ich letztes Jahr auf der h & h Cologne getroffen, wo wir auch zusammen auf einem Mützenbild zu sehen sind. Im letzten Jahr war ich von der Initiative Handarbeit eingeladen worden, um an einem Bloggertreffen teilzunehmen. Ob das auch in diesem Jahr der Fall sein wird, ist noch offen, jedenfalls habe ich die Akkreditierung von der Messe bereits bekommen.

Dummerweise – hat man sich dabei etwas gedacht, eine Parallelveranstaltung zur größten Fachmesse Europas zu veranstalten? – findet am gleichen Wochenende das Swiss Yarnfestival statt. Das ist nicht weit von hier, und ich hätte mich gefreut, dort Bekannte aus der deutschen und Schweizer Strickwelt zu treffen. Erfreulicherweise werden auch in Köln altbekannte Strickerinnen sein, teilweise kenne ich sie bereits seit 20 Jahren.

Am Leipziger Wollfest wäre ich gerne, ich war noch nie an der Veranstaltung, bin aber zwischen Weihnachten und Neujahr in Leipzig und liebe die Glashalle.

Im Oktober findet wieder etwas ganz in der Nähe statt, die Wollsymphonie im Dreiländereck. Weil das wirklich sehr nah liegt, will ich einige Workshops anbieten, ob davon stattfinden wird, bleibt der Entscheidung der Organisation überlassen. Ich freue mich jedenfalls darauf, meine Strickfreundinnen aus der Umgebung und aus weiterer Ferne zu treffen. Immerhin liegt es nur drei Minuten von der französischen und 20 Minuten von der Schweizer Grenze entfernt.

November und Dezember scheinen eher ruhig zu sein. Klar, da müssen die Weihnachtsgeschenke angefertigt werden.

Allerdings ist ohnehin bekannt, dass Wolle kaufen und Wolle verarbeiten zwei ganz unterschiedliche Hobbys sind. Claudia von Wollwärts hat ebenfalls einige spannende Veranstaltungen gelistet, beispielsweise in Kutzenhausen im Elsass, knappe zwei Stunden von hier. Ungeschickterweise bin ich an diesem Wochenende an einem Workshop in Hamburg, der mit Stricken und Wolle nicht viel zu tun hat. Am gleichen Wochenende findet die Wolllandia in Kieselbronn statt, auch nur 90 Minuten von hier entfernt, mir scheint, der Südwesten wird langsam von der Wolle wachgeküsst.

Mein persönliches Highlight wird das Sockenstrickertreffen in Apolda sein. Hier treffen sich Menschen die mit Rundkurblern Socken anfertigen, also Jahrzehnte alte Apparate verwenden. Wobei ich weniger Socken, als vielmehr Decken für den guten Zweck darauf stricke. Es findet wieder in Apolda im Glockenmuseum statt. Wir als Sockenkurbler sind dort Ehrengäste, die einen ganzen Tag lang unsere Kurbelapparate vorführen. Die Freude wird erhöht durch ein Treffen mit meinem Sohn und hoffentlich lieben Strickfreundinnen.

Apolda ist ein toller Ort, vielleicht begegnet man sich?

 

 

 

4 Gedanken zu „Termine – Termine

  1. Kerstin sagt:

    Oh, Apolda! Wann wird das sein? Ich schaue, dass ich es einrichten kann.

    Zahlreiche Grüße
    Kerstin

    Antworten
    • Michaela sagt:

      Ah, ich Dussel!Sockenkurblertreffen ist immer an Pfingsten. In diesem Jahr wurden wir sogar inständigst vom Bürgermeister gebeten zu kommen. Ich habe auch schon bei Inclusio angeregt zu kommen, da könnte man doch herrlich die schönen Garne verkaufen.Samstag ist der Tag, wo wir für die Präsentation bereit stehen …äh ….kurbeln müssen, Sonntag ist “freies Kurbeln”, Montag Mittag Abreise. Aber das Highlicht ist wirklich, wenn du auch kommst!Viele GrüßeMichaela

      Antworten
  2. Michaela sagt:

    Ja, die Messe nennt sich Fachmesse und es sind viele Strickerinnen und Bloggerinnen dort. Es gibt ein Bloggertreffen, bei dem Wolle und Stoff zum Testen mitgenommen werden kann, und es gibt Workshops, die sich nicht unbedingt an die Fachbesucher richten – genau, wie auch bei einem Stricktreffen.
    Schon jetzt ist klar, dass ich mich dort mit einer Gruppe treffen werde, die auch gern zum Swiss Yarn Festival gegangen wäre, es sind auch Schweizerinnen dabei, die keinen Laden oder Online-Shop haben. 20-30 Leute mehr oder weniger machen auf der h & h bestimmt nichts aus, aber beim Yarn Festival schon. Die fehlen dort als Garnkäuferinnen und Multiplikatorinnen. Und das sind nur Bloggerinnen, es gibt vermutlich noch viele, die ich gar nicht kenne, weil sie keinen Blog haben. Einige sind in Communities wie dem Strickforum oder dem Stricknetz, das im südwestlichen Raum präsent ist. Beim letzten Swiss Yarn Festival war ich auch und habe etliche Bekannte dort getroffen.
    Wenn man die Wahl hat, ist die h&h einfach attraktiver.

    Es wäre cool, wenn wir uns in Neuenburg treffen würden.
    Viele Grüße aus dem Dreiländereck!

    Antworten
  3. Connie sagt:

    Die Organisatorinnen des Swiss Yarn Festival haben vielleicht schlicht und einfach nicht an die Messe gedacht. Das ist ja doch eher eine Fachmesse, und nicht an die “normale” Strickerin gerichtet. Ich freu mich auf jeden Fall, dass es in Stricktreffen ganz in meiner Nähe geben wird. Und die Wollsymphonie sieht spannend aus – die trage ich mir auf jeden Fall auch in den Kalender. Ist ja nicht so weit von hier aus.

    LG
    Cornelia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.