Springe zum Inhalt

Nanas Mama …

… wäre heute 84 Jahre alt geworden. Sie hat die Welt mit ihren bunten überlebensgroßen Figuren erfreut, mit denen sich Frauen von Format gut identifizieren können.

Auch ich habe mich von der Faszination der Gestalten hinreißen lassen und gleich drei Figuren gefertigt. In meinem alten Stricktagebuch erstellte ich damit eine Hommage an die Prekariatsnamen Schantalle, Schakkeline und Mischelle. Die drei Grazien wurden nach der Anleitung von Elisabeth Wetsch gefertigt. Über Niki de St. Phalle gibt es auch über die Bildersuche schöne Werke zu betrachten. Wenn das ginge, würde ich zu gerne eine der Skulpturen auf dem Balkon stehen haben.

Hier also Schantalle, Schakkeline und Mischelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies für den technischen Betrieb der Website, insbesondere auch für Komfortfunktionen. Diese Frage wird zB erneut gestellt, wenn du alle Cookies dieser Seite blockierst oder löschst. Durch Verwendung von Browserzusätzen wie zB uMatrix kannst du die Blockade von Cookies für jede Website gezielt steuern. Bist du einverstanden, dass hier Cookies verwendet werden? OK                                                                                                               Nicht einverstanden  
1096