Springe zum Inhalt

Darm mit Charme

Ein Verdauungsorgan weckt nicht gerade ausufernde Gedanken, zumindest nicht bei geregelter Funktion. Positiv ist im Grunde, wenn man nicht mehr als einmal täglich und nicht weniger als viermal wöchentlich damit konfrontiert wird. Dass dieser Körperabschnitt in vergnüglicher Form präsentiert wird, verdanken wir Giulia Enders im Science Slam.

Ich liebe solche Präsentationen und bin auch feste Abonnentin bei TED talks, einem täglichen Video-Podcast zu überwiegend wissenschaftlichen Themen, die schmissig aufbereitet werden. Auf diese werde ich sicher von Zeit zu Zeit zurück kommen.
Nach den Poetry Slams, die der Bevölkerung eher bekannt sein dürften, gewinnen die Science Slams mehr und mehr Popularität. In verständlicher Weise bringen zumeist intelligente Menschen ihre Forschungsergebnisse in unterhaltsamer Weise dar und unterliegen einer Bewertung des Publikums. Nach meiner Auffassung eine um Längen bessere Unterhaltung als alles, was ich aus dem Fernsehen kenne.
Das Beitragsbild mit dem gestrickten Verdauungssystem stammt von Matie Trewe und kann nachgestrickt werden.

Und nun viel Vergnügen mit Giulia Enders.

 

Ein Gedanke zu „Darm mit Charme

  1. Klara sagt:

    Oh, je! Das wir mich wieder Stunden kosten! Total cool!

     

    Viele Grüsse!

     

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.